Revision des OP

Der OP ist eine gesetzliche Verpflichtung, aber vor allem auch ein wichtiges Entwicklungsinstrument für das Gemeindegebiet: Er identifiziert die Themen und Herausforderungen, denen sich die Stadt stellen muss und gibt die Richtung für ihre Entwicklung vor. Er besteht aus mehreren Plänen und einem aus zwei Dossiers bestehenden Reglement:

  • das Richtplandossier, in dem die strategischen Visionen für die nächsten 15 bis 20 Jahre festgelegt werden;
  • das Nutzungsplandossier, in dem die gesetzlichen Vorschriften für das gesamte Gemeindegebiet festgelegt sind.

Auf der Grundlage von zahlreichen Studien, die die aktuelle Situation des Gemeindegebiets beschreiben und die verschiedenen möglichen Szenarien für seine Zukunft analysieren, fasst der OP eine Vielzahl von städtebaulichen Themen wie Stadtplanung, Mobilität und Landschaft zusammen. Aus diesem Grund wird der OP in Zusammenarbeit mit mehreren kommunalen Akteuren (den verschiedenen kommunalen Diensten, Verbänden und allen Einwohnerinnen und Einwohnern) sowie auf den verschiedenen Ebenen der Raumordnung, die es zu berücksichtigen gilt (Region oder Agglomeration, Kanton und Bund), entwickelt.

Der OP ist daher auch ein verbindliches Instrument für die Gemeinden. Das kantonale Raumplanung und Baugesetz (RPBG) schreibt vor, dass "der Ortsplan mindestens alle 15 Jahre überprüft und nötigenfalls geändert" werden muss. Der Freiburger OP von 1991 muss revidiert und an die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Stadt angepasst werden, insbesondere nach dem Inkrafttreten der Revision des Bundesgesetzes über die Raumplanung (RPG) am 1. Mai 2014, welche die Kantone zur Anpassung ihrer Richtpläne verpflichtet, was natürlich auch Auswirkungen auf ihre Gemeinden hat.

 

Projektfortschritt

  • Die Beurteilung des heutigen OP erstellen (2004 – 2008) Revisionsprogramm
  • Die Bevölkerung konsultieren (2008 – 2010)
  • Die in späteren Phasen zu entwickelnden strategischen Themen identifizieren (2009 – 2012)
  • Die Themen des Agglomerationsprogramms auf der Ebene der Stadt entwickeln (2011-2012)
  • Das Leitbild erarbeiten (2012-2014)
  • Beim Kanton zur ersten Vorprüfung eingereicht (Dezember 2014)
  • Ergänzungen zu verschiedenen Themen (2015 – 2016)
  • Vorbereitungen hinsichtlich der zweiten Vorprüfung durch den Kanton (2017)
  • Beim Kanton zur zweiten Vorprüfung eingereicht (November 2017)
  • Öffentliche Auflage (17. November - 17. Dezember 2018)
  • Behandlung der Einsprachen (2019)
  • 21. Juni - 21. Juli 2019: 2. öffentliche Auflage (zu geringfügigen Änderungen auf dem Baulinienplan)
  • 19. September - 19. Oktober 2020: 3. öffentliche Auflage
1. öffentliche Auflage

Die Revision des OP beginnt im Jahr 2004 und wird dem Kanton 2014 und 2017 im Rahmen der Vorprüfung vorgelegt. Die kantonalen Dienste übermittelten im Anschluss ihre Anmerkungen, die Änderungen und Anpassungen des Dossiers nötig machten.

    Im Jahr 2018 tritt der OP mit seiner öffentlichen Auflage vom 17. November bis 17. Dezember 2018 in eine entscheidende Phase. Bei dieser Gelegenheit wird das gesamte Dossier des OP (Download weiter unten) der Bevölkerung präsentiert, die Kommentare (sowie Einsprachen gegen das Nutzungsplandossier) abgeben kann. Vor der öffentlichen Auflage organisierte die Stadt vier öffentliche Informationsveranstaltungen, an denen die Herausforderungen des OP und seine Auswirkungen auf die Bevölkerung konkreter erläutert wurden. Zudem wurde eine Broschüre zur Information der Bevölkerung erarbeitet.

    Im Rahmen des neuen OP wird der Erhaltung des Naturraums und des baulichen Kulturerbes der Stadt Freiburg grosse Bedeutung zugemessen, indem Schutzzonen geschaffen werden und ein besonderes Augenmerk auf die öffentlichen Räume und deren Verbindung gelegt wird. Gleichzeitig zeigt der OP auf, wo eine Verdichtung möglich und wünschenswert ist, um neue Einwohnerinnen und Einwohner aufzunehmen, insbesondere in den Zentrumsgebieten und in der Nähe der grossen Verkehrswege. Im Bereich der Mobilität werden in Koordination mit der Agglomeration die öffentlichen Verkehrsmittel und der Langsamverkehr gefördert.

    Zusätzlich zu dieser offiziellen Kommunikation wurden humorvolle Videos für die junge Bevölkerung realisiert, mit denen diese ermuntert werden soll, sich für den OP und die Entwicklung der Stadt zu interessieren. Sie werden schrittweise auf der Facebookseite der Stadt sowie auf der Website aufgeschaltet.

    Diese erste öffentliche Auflage ist nun abgeschlossen. Im Anschluss behandelte die Stadt die Einsprachen, indem sie im Jahr 2019 Einspracheverhandlungen mit den verschiedenen Opponenten führte. Sobald alle Einsprachen behandelt worden sind, kann die Stadt den Revisionsprozess des neuen OP fortsetzen, der im Übrigen für sämtliche Bestandteile, die nicht Gegenstand von Einsprachen waren, bereits in Kraft getreten ist.

    Dossier des OP

    1. Plan directeur communal
    2. Plan communal Urbanisation
    3. Plan communal Transport individuel motorisé
    4. Plan communal Transports publics
    5. Plan communal Mobilité douce
    6. Plan communal Paysage
    7. Rapport explicatif 47 OAT
    8. Aperçu de l'état de l'équipement
    9. Règlement communal d'urbanisme (RCU)
    10. Plan d'affectation des zones
    11. Plan de protection du site
    12. Plan de protection environnementale
    13. Plan du dosage des fonctions - Plan des DS bruit - Plan des secteurs de stationnement - Plan des périmètres énergétiques
    14. Plan des alignements et des limites de construction
      1. Plan des alignements et des limites de construction (1/7)
      2. Plan des alignements et des limites de construction (2/7)
      3. Plan des alignements et des limites de construction (3/3)
      4. Plan des alignements et des limites de construction (4/7)
      5. Plan des alignements et des limites de construction (5/7)
      6. Plan des alignements et des limites de construction (6/7)
      7. Plan des alignements et des limites de construction (7/7)
    15. Plan du dimensionnement de la zone à bâtir destinée à l'habitat
    16. Plan du dimensionnement de la zone d'activité
    17. Plan Mobilité - synthèse
    18. Plan indicatif des lignes de transports publics
    19. Concept stationnement - étude de base
    20. Concept stationnement - rapport complémentaire 2018
    21. Etude Mobilité
    22. Rapport planification énergétique territoriale
    23. Analyse des PAD
      1. Analyse des PAD abrogés
      2. Analyse des PAD adaptés selon législation en vigueur (LATeC et AIHC)
    24. Plan des modifications d'affectation des zones
      1. Plan des modifications d'affectation des zones
      2. Tableau des modifications d'affectation des zones
    25. Plan des modifications des degrés de sensibilité au bruit
      1. Plan des modifications des degrés de sensibilité au bruit
      2. Rapport Bruit
    26. Règlement administratif sur les enseignes et autres procédés publicitaires
    2. öffentliche Auflage

    Nachdem verschiedene kleinere Fehler im Zusammenhang mit dem Baulinienplan und dem Baugrenzenplan (die im Nutzungsplandossier des OP enthalten sind) festgestellt wurden, beschloss der Gemeinderat, eine zusätzliche öffentliche Auflage zur Behebung dieser Fehler durchzuführen. Diese zweite öffentliche Auflage läuft vom 21. Juni bis 21. Juli 2019 und betrifft nur den Baulinienplan (Tafeln 1, 2, 4, 5 und 6). Dem Dossier der öffentlichen Auflage ist ein erläuternder Bericht beigefügt.

    Geänderte Unterlagen im Hinblick auf die 2. öffentliche Auflage des OP (21. Juni - 21. Juli 2019)

    1. Baulinienplan und Baugrenzenplan (Auszüge der Änderungen)
    2. Erläuternder Bericht
    3. öffentliche Auflage

    Nach der ersten öffentlichen Auflage im Herbst 2018, eine Delegation des Gemeinderates hat den Dialog mit den Einsprechenden geführt und neue Überlegungen angestellt. Diese betreffen namentlich die Themen Verdichtung, Schutz des Kulturerbes und Natur in der Stadt. Die Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung für Freiburg scheinen nicht einzutreffen, was durch die Zahlen 2020 des Bundesamtes für Statistik (BFS) belegt wird. Zahlreiche Einsprachen betrafen eben diese Zahlen zum Bevölkerungszuwachs und bezogen sich deshalb auf die Vorschriften und Standorte der Stadtzone III, der wichtigsten Entwicklungszone des Zonennutzungsplans.

    Öffentliche Auflage vom 19. September bis 19. Oktober 2020. Die Gesamtheit der Pläne und Dokumente des OP kann eingesehen werden: bei
    der Baudirektion (Joseph-Piller-Gasse 7) bis zum 19. Oktober 2020. Sämtliche Informationen über eine einzelne Parzelle finden sich im Geoportal

    Eine Powerpoint-Präsentation fasst die wichtigsten Informationen zusammen. Sie ist auf Anfrage unter communication [at] ville-fr [.] ch erhältlich.

    Geänderte Unterlagen im Hinblick auf die 3. öffentliche Auflage des OP

    1. Plan directeur communal

    2. Plan communal Urbanisation

    3. Plan communal Mobilité - Transports individuels motorisés

    4. Plan communal Mobilité - Transports publics

    5. Plan communal Mobilité - Mobilité douce

    6. Plan communal Paysage

    7. Rapport explicatif 47OAT

    8. Aperçu de l'état de l'équipement

    9. Règlement communal d'urbanisme (RCU)

    10. Plan d'affectation des zones

    11. Plan de protection du site

    12. Plan de protection environnementale

    13. Plan du dosage des fonctions, Plan des degrés de sensibilité au bruit, Plan des secteurs de stationnement, Plan des périmètres énergétiques

    14 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution

    14.1 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (1/7)

    14.2 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (2/7)

    14.3 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (3/7)

    14.4 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (4/7)

    14.5 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (5/7)

    14.6 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (6/7)

    14.7 Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (7/7)

    15. Plan du dimensionnement de la zone à bâtir destinée à l'habitat

    16. Plan du dimensionnement de la zone d'activités

    17. Plan Mobilité - Synthèse

    18. Plan indicatif des lignes de transport publics

    20. Concept stationnement, rapport complémentaire (octobre 2018, modifié en août 2020)

    23. Analyse des PAD

    24. Rapport Bruit

    25. Tableau de synthèse des périmètres ISOS de valeur A

    26. Etude zone de ville III et IV

    27. Plan des modifications du plan d'affectation des zones

    28. Plan des modifications du plan des degrés de sensibilité au bruit

    29. Plan des modifications du plan de protection du site

    30. Plan des modifications du plan de protection environnementale

    31. Plan des modifications du plan de dosage des fonctions

    32 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution

    32.1 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (1/7)

    32.2 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (2/7)

    32.3 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (3/7)

    32.4 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (4/7)

    32.5 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (5/7)

    32.6 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (6/7)

    32.7 Plan des modifications du Plan des limites de construction, alignements obligatoires et périmètres d'évolution (7/7)

    33 Tableau comparatif RCU 2018-2020

    Rapport explicatif des modifications

    Dokumente und Gemeindebaureglement (GBR)